Les baleines Bitcoin de retour sur le terrain avec des mouvements d’un milliard de dollars

Une baleine Bitcoin aurait transféré près d’un milliard de dollars de Bitcoin Future sur un compte Bitstamp tout en payant moins de 1 $ de frais. Révélant les détails de la transaction, un bot de blocs Bitcoin a révélé que la transaction 101,857 BTC, qui est actuellement de 925 milliards de dollars selon le prix du marché d’aujourd’hui, n’a attiré que 0,48 $ de frais.

Ce mouvement de baleine se trouve être une transaction interne effectuée par Bitstamp lui-même, car le co-fondateur a révélé que l’adresse de portefeuille associée à la transaction était l’un de ses portefeuilles froids.

La transaction comprend des centaines d’autres mouvements de prix des baleines sur le réseau Bitcoin, ce qui a entraîné des frais économiques

Cela est particulièrement avantageux pour les baleines, qui ont été repérées au cours des trois derniers mois pour avoir effectué certaines des plus importantes transactions Bitcoin sur le marché.

Il y a deux semaines, un mouvement de baleine de 2,24 milliards de dollars a été repéré par un autre outil de suivi cryptographique. La transaction a été effectuée en Bitcoin et envoyée séparément à différents portefeuilles. Selon les données de l’outil de suivi, le transfert qui a été effectué entre plusieurs portefeuilles a été effectué sept fois au coût de 0,93 $ par transfert, le montant total descendant à seulement 6,51 $, le tout en moins d’une heure.

En revanche, les banques traditionnelles sont connues pour justifier des frais plus élevés, qui devraient atteindre 1% du montant des transactions. Via PayPal, l’ancienne transaction sur les baleines de près d’un milliard de dollars aurait coûté environ 27 millions de dollars selon le site Web Fee Calculator. Cela montre que l’efficacité de Bitcoin en termes de vitesse et d’accessibilité, dans une large mesure, est sensiblement inégalée.

Bien que le système de transactions de Bitcoin ait évolué au fil du temps pour devenir plus abordable et efficace, la récente baisse des frais a contribué à maintenir les coûts de transaction aussi minimes que possible.

Les données de BitInfoCharts, un site Web d’analyse de crypto-monnaie, montrent que les frais Bitcoin sont tombés en dessous de 1 $

Cette baisse des prix n’aurait pas été repérée sur le réseau depuis avril, juste avant la réduction de moitié du Bitcoin survenue en mai, juste un mois après.

Les frais de redevance Ethereum auraient en revanche dépassé ceux de Bitcoin. La hausse est généralement le résultat de la congestion du réseau, ce qui entraîne ensuite des retards sur le réseau car les transactions prennent plus de temps à traiter, obligeant ainsi les utilisateurs à payer un montant plus élevé pour la priorisation des transactions.

Alors que le nombre de transactions non traitées sur le réseau Ethereum a continué d’augmenter, le 11 juin, les frais ont dépassé 4 $ pour une courte période, puis sont retombés à 0,40 $. Pendant ce temps, alors que la deuxième phase d’Ethereum (Ethereum 2.0) se concrétise, l’équipe d‘ Ethereum promet une évolutivité , ce qui signifie que les frais de redevance exorbitants deviendront forcément une chose du passé.

El mercado de Bitcoin está a punto de ver una afluencia de 1.000 millones de dólares en menos de 48 horas

Bitcoin puede haber perdido su impulso para montar una seria carrera de toros justo después de la mitad, pero la moneda de arriba parece estar aguantando. Aún así, Bitcoin ha hecho buenos avances este año con un fresco 30% de aumento de precios desde principios de 2020. De hecho, mucha gente todavía es optimista en que el criptograma se hará grande para finales de año.

Aún más, el mercado está a punto de experimentar una afluencia de dinero debido a los 1.000 millones de dólares en el mercado de opciones de Bitcoin Profit que se espera que caduquen esta semana y que consiste casi en su totalidad en opciones de compra.

Actualmente, la BTC se negocia a unos 9.400 dólares después de retroceder del nivel de resistencia de 10.000 dólares de hace unas semanas. Sin embargo, la afluencia esperada podría cambiar las cosas para mejor.

¿Qué podría suceder?

Los más de 100.000 BTC con un valor cercano a los 1.000 millones de dólares representan cerca del 70% del mercado abierto de la cripta, y el vencimiento esperado de estos contratos el 26 de junio podría resultar en una alta volatilidad de los precios, algo que los expertos esperan que apoye los precios.

De hecho, eso ya es evidente por el interés cada vez más abierto del mercado. En los últimos 2 meses, el interés del mercado abierto de Bitcoin se ha duplicado hasta alcanzar los 1.300 millones de dólares. Los intercambios de derivados, especialmente los derivados y otras plataformas reguladas como LedgerX y CME, han estado más activos últimamente.

Otro factor que afecta al mercado es la creciente difusión del Covid-19. El mercado de valores ya está sintiendo el calor, y los inversores están vendiendo sus participaciones. La situación del Covid-19 en China, Europa y los Estados Unidos no inspira precisamente confianza a los inversores, y esta incertidumbre, si continúa, podría desbordar y golpear el mercado de Bitcoin de forma negativa.

Sin embargo, hay quienes todavía tienen buena fe en el poder de Bitcoin. La gente que posee Bitcoin es ahora más reacia a vender, ya que ven la cripta como un buen almacén de valor en medio de una crisis económica global e inflación.

Muchos han comparado Bitcoin con un „Oro Digital“, denominando un refugio viable. En este caso, la creciente escasez podría llevar a un pico en los precios de Bitcoin.

Interesse in Ether-opties overtreft Bitcoin, kan ETH naar nieuwe hoogtepunten rijden

Etheropties zouden de nieuwe brandstof kunnen zijn die de groei in de crypto-markt aandrijft.

Ether (ETH) opties zijn het hebben van een fantastisch jaar, met open rente op Deribit – de grootste markt voor deze opties – hebben geschommeld 315% tot 158 miljoen dollar in de afgelopen twee maanden, het doorbreken van de 150-miljoen dollar barrière voor de eerste keer ooit.

Ook al kwam Ether voor het eerst alleen tot stand om de gebruikers van het Ethereum-platform te bedienen als portemonnee voor de op het platform ontwikkelde apps, het is in het recente verleden naar voren gekomen als de duidelijke concurrent van Bitcoin (BTC), die door marktkapitalisatie de op één na grootste cryptocentrische valuta is.

Opkomst van ETH-opties

ETH-opties kwamen vooral naar voren in maart 2019 toen Derbit Ether-derivaten op de beurs lanceerde, waaronder opties, futures en perpetuals. Bijna een jaar later, na de halvering van de Bitcoin en de algemene prijsrally van de crypto in 2020, zijn de Ether-opties de belangrijkste ontwikkeling geweest om uit de altcoin-kant van de industrie te komen.

Om te profiteren van deze nieuwe kans in de markt, lanceerde ErisX, de in Chicago gevestigde cryptobeurs, in het tweede kwartaal de eerste in de Verenigde Staten gevestigde Ether-futures-contracten, die zelfs zullen worden gereguleerd door de Commodity Futures Trading Commission. Even-Malta gebaseerde beurs OKEx heeft Ether-opties gelanceerd om in de mix te komen, en ze hebben sinds hun lancering in juni handelstractie gekregen.

Zoals crypto-derivatenanalysefirma Skew in februari opmerkte, hebben beleggers geanticipeerd op de groei van deze markt toen ze tegen BTC aanliepen. Als we de ETH/BTC-spreiding voor de periode van zes maanden in acht nemen, dan is de volatiliteit van het geldbedrag gestegen tot een hoogte van 22% voor zes maanden. De impliciete volatiliteit is de standaardafwijking van de rendementen die traders voorspellen en vertegenwoordigt de verwachting van de markt over hoe risicovol een belegging in de toekomst zal zijn. De piek impliceerde dat beleggers hogere procentuele verschuivingen in de prijs van ETH (in beide richtingen) verwachtten in vergelijking met BTC in de komende zes maanden.

Groei staat niet op zichzelf

Dit fenomeen van Ether-opties die tractie in het tweede kwartaal oppakken is niet uniek voor de altcoin; het gaat hand in hand met BTC-opties en crypto-derivaten in het algemeen, met de markt die getuige is van recordhoogtepunten van 602 miljard dollar in mei. Interessant is dat de belangstelling van beleggers voor BTC-futures – het grootste BTC-derivaat – na mei is beginnen af te nemen.

Op 12 juni raakten de BTC-futures hun dieptepunt in 2020, terwijl de open belangstelling voor Ether-opties bleef stijgen tot zijn recordhoogte. Luuk Strijers, de chief commercial officer van Deribit, besprak deze toegenomen belangstelling voor Ether-opties met Cointelegraph:

We zien een toegenomen belangstelling voor ETH-opties vanwege de prijsprestaties sinds medio maart, nieuwe bedrijven die de optieruimte betreden en geïntensiveerde verkoopinspanningen van onze partners. De open belangstelling is op elk moment hoog met ongeveer USD 157m of ~660k contracten, waarvan 279k of 42% op 26 juni 2020 zal aflopen„.

Hoewel de implicaties van de lancering van Ethereum 2.0 genuanceerd zijn, omdat het een andere impact zal hebben op mijnwerkers en investeerders, lijkt het perspectief in de markt positief te zijn voor deze verandering, die ook lucratief is voor de markt en de interesse van investeerders na de halvering van de Bitcoin Lifestyle. Strijers voegde daar nog aan toe:

„We zien ook een toename van de OTC-belangstelling met als gevolg dat dealers zich indekken tegen Deribit, mogelijk in verband met een verschuiving in de belangstelling van beleggers voor ETH na de halvering en met de komende ETH 2.0-lancering. Beleggers lijken het rendementspotentieel van 2.0 te waarderen, wat een van de redenen voor de prijsstijging sinds maart zou kunnen zijn. Beleggers verwachten dat het totale ETH-aanbod in de markt zal afnemen en de prijs zal opdrijven.

Gebruik van slimme contracten en decentrale financiering

Zoals het team achter Ethereum zelf zegt: „Ethereum is een decentraal platform dat slimme contracten beheert„. Met het Ethereum Virtual Machine zijn slimme contracten instrumenten die beleggers helpen om op een transparante, conflictvrije manier activa uit te wisselen – zonder de diensten van tussenpersonen. Zo maken slimme contracten het mogelijk dat Ethereum een gedistribueerd computernetwerk wordt met een blokketen die meerdere gebruiksscenario’s kent. Deze, in combinatie met het gedecentraliseerde financiële ecosysteem, vergroten ook het vertrouwen van beleggers en stimuleren de institutionele betrokkenheid.

De opkomst van altcoins zoals Ether, Komodo (KMD) en Cordano (ADA) is het bewijs dat crypto-beleggers zich willen diversifiëren naar andere wegen van speculatie dan BTC. Cointelegraph sprak met Nobert Goffa, de uitvoerend manager van ILCoin – een opslagsysteem met een blokketen – die commentaar gaf:

Het lanceren van Ether-opties was slechts een kwestie van tijd. Voor de markt als geheel is dit een goed teken. Meer nieuwe gebruikers en klassieke instrumenten betekenen goede financiële resultaten voor crypto-uitwisselingen en zorgen dus voor een gunstige nieuwsachtergrond. Uiteindelijk helpt dit bij de integratie van cryptocurrencies in het huidige economische systeem.

Overdracht van beleggersactiva en kredietverlening…

Het lenen van Crypto is de sleutel geweest tot het aandrijven van Ethereum’s gedecentraliseerde financiële ecosysteem tot meer dan $1 miljard aan gesloten waarde. Het houdt in wezen in dat de kredietnemers hun crypto-activa kunnen gebruiken als onderpand voor een fiat- of stablecoin-lening, terwijl kredietverstrekkers de activa die nodig zijn voor de lening tegen een overeengekomen rentetarief verstrekken.

Volgens Darius Sit, een managing partner van QCP Capital – een crypto-activahandelaar – heeft het bedrijf een aanzienlijke overdracht van leningen en opties gezien en is het duidelijk in de markt dat het kredietrisico van leningen aan platforms, die zeer ongereguleerd zijn en een ongebreidelde herhypothekering ondergaan, aanzienlijk zwaarder weegt dan de opbrengst van de rentebetalingen. Over de haalbaarheid van opties in dit niet-gereguleerde kredietscenario heeft Sit verder commentaar geleverd:

„Met opties is men in staat om een veel hoger rendement te genereren dan met uitlenen. Ook is men in staat om het risiconiveau beter te beheersen. Bij het lenen kan men het hele kredietbedrag verliezen tot een wanbetaling die vele stappen verwijderd is van de vele lagen van hergehypothekeerde leningen die ineenstorten. […] Met opties (bij een goed risicobeheer) krijg je een veel groter rendement en de mogelijkheid om het neerwaartse risico te beperken“.

De angst voor wanbetaling en hoge tarieven van platforms heeft ook bijgedragen aan een verschuiving in de perceptie naar opties in het algemeen. Zoals Sit verder toevoegde, als de crypto prijzen niet zo snel herstelden als na de dalingen die op Zwarte Donderdag in maart werden waargenomen, zouden sommige van de leen-/uitleenplatforms insolvabel zijn geworden en zouden ze hun verplichtingen niet nakomen. Hij voegde eraan toe: „De angst voor dit zeer reële systeemrisico is een belangrijke factor die de rente van crypto-krediet naar crypto-opties drijft“.

Institutionele interesse

Zoals Cointelegraph eerder analyseerde, is er een licht bullish sentiment op korte termijn dat momenteel in de markt als geheel heerst. Om meer inzicht te krijgen in deze betrokkenheid, sprak Cointelegraph met Alex Batlin, de CEO van Trustology – een bewaarplatform voor crypto activa. Hij verklaarde: „Institutionele beleggers kopen opties omdat ze geloven dat de activa in waarde gaan stijgen, zodat ze meer exposure willen om het rendement te maximaliseren,“ voegt hij eraan toe dat de „overtuiging in dit geval gebaseerd is op nieuwe inkomstenmogelijkheden die worden gegenereerd door de inzet van ETH2 en de groei van de DeFi-markt.“ Bij de lancering van nieuwe platforms die de handel in deze opties mogelijk maken, zei hij verder:

„Nieuwe aanbiedingen van platforms zoals OkEx en ErisX geven aan dat er voldoende reden is om te geloven dat er institutionele interesse is voor ETH-opties, gedreven door nieuwe rendementskansen door middel van staking en defi-protocollen in combinatie met lagere toetredingsdrempels als gevolg van de rijping van de infrastructuur van institutionele kwaliteit.

Positieve prijscorrelatie

Bij het observeren van de correlatie tussen open rente en prijs in de loop van de tijd, valt het op dat prijzen die sinds medio maart stijgen, hand in hand gaan met de stijging van de open rente. Cointelegraph rapporteerde ook over de mogelijkheid dat ETH in de nabije toekomst 300 dollar zou kunnen raken. Dit draagt bij aan het bewijs van een bullish sentiment in de markt, wat het nog lucratiever zou maken voor investeerders om te overwegen, zoals Sit verklaarde: „De toenemende belangstelling en liquiditeit in de volmarkt is een bemoedigende stap voor de ontwikkeling van ETH als handelsobject. Een grotere institutionele participatie zou waarschijnlijk positief zijn voor ETH„.

De onderstaande grafiek toont een positieve prijscorrelatie voor ETH/USD in vergelijking met de tijdlijn van de bovengenoemde open rentestatistieken.

Uit de indicatieve analyses en het positieve marktsentiment rond ETH-opties blijkt duidelijk dat de groei naar verwachting niet zal vertragen tot de lancering van Ethereum 2.0, wat een paradigmaverschuiving voor de markt zelf kan opleveren. Continue technologische innovatie en de betrokkenheid van redelijke regelgeving en instellingen zullen echter een integraal onderdeel vormen van deze opwaartse trend.

Satoshi Nakamoto needs liquidity and sells Bitcoins?

Wednesday’s session started with a Bitcoin price around $9,700, maintaining the short-term lateral trend. Until suddenly the news spread that a 2009 BTC account had moved 50 Bitcoins and everything went up. Was it Satoshi Nakamoto?

At press time, the Bitcoin is trading at US$9,500, having hit a daily low of US$9,350. However, the BTC price is still stuck in its 9k-10k range.

Today’s eyes are not so much drawn to this jump in https://pacenet.eu/en/bitcoin-code/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-billionaire/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-trader/, https://pacenet.eu/en/immediate-edge/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-circuit/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-evolution/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-revolution/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-era/, https://pacenet.eu/en/the-news-spy/, https://pacenet.eu/en/bitcoin-profit/, but rather to the movement of that 2009 account, more precisely the month of February, which moved 100% of its Bitcoins a few hours ago.

The price of the BTC is undervalued, according to analysis.

Satoshi Nakamoto moved Bitcoins?

Since the news broke, Twitter exploded with the obvious question: Was it the same Satoshi Nakamoto who moved his bitcoins? The truth is that until a few hours ago the account had only one movement in February 2009.

The Wallet had 50 BTC, which had been entered for a mining reward as far as we could tell.

Movement of 50 BTC in Satoshi Nakamoto’s account?
In the image above you can clearly see how the first movement of the account was on February 9, 2009, and then another 2 today for 40 and 9.99 BTC, completing a withdrawal of 50 Bitcoins.

As they say in bank jargon, the account was liquidated.

Did anyone need liquidity?

Because of the timing of the creation of the Bitcoin, it’s inevitable to suspect that the wallet belongs to Satoshi Nakamoto, because if it’s not his, it must be someone very close to him. At that time, not many people knew about the creation of Bitcoin.

The truth is, whether it’s Satoshi Nakamoto or not, he’s someone who needed liquidity, but why sell 50 BTCs right now? Is it to raise interest in Bitcoin after Halving?

This is all happening in the midst of the relentless Coronavirus pandemic…

Ukraine verhaftet Hacker beschuldigt, persönliche Daten verkauft zu haben, Crypto Wallet Info

Eine nationale Strafverfolgungsbehörde in der Ukraine hat einen Hacker festgenommen, von dem sie behauptet, er sei für den größten bekannten Diebstahl personenbezogener Daten, Geldbörsen und anderer Informationen im Land verantwortlich.

Der Verstoß wurde erstmals im Januar 2019 vom Cybersicherheitsforscher Troy Hunt gemeldet

Der Sicherheitsdienst der Ukraine (SSU) berichtete, in den letzten Jahren einen Hacker namens Sanix festgenommen zu haben, der angeblich für den Verkauf hier einer Datenbank mit 773 Millionen E-Mail-Adressen und 21 Millionen eindeutigen Passwörtern in verschiedenen Online-Foren bekannt ist.

Neben E-Mail-Anmeldungen und Passwörtern enthielt die Datenbank „PIN-Codes für Bankkarten, E-Wallets mit Kryptowährungen, PayPal-Konten, Informationen zu Computern, die zur weiteren Verwendung in Botnetzen und zur Organisation von DDoS-Angriffen gehackt wurden“, heißt es in der Pressemitteilung der SSU . Die gestohlenen Daten gehörten Personen aus verschiedenen Ländern, einschließlich der Europäischen Union und den USA, so die Agentur.

Die Agentur beschlagnahmte „Computerausrüstung mit zwei Terabyte gestohlener Informationen, Telefone mit Hinweisen auf illegale Aktivitäten und Bargeld aus illegalen Transaktionen“, darunter etwa 10.000 US-Dollar in ukrainischen Griwna und US-Dollar.

Bei Bitcoin Trader über den Bitcoin Preis reden

Die Anfälle ereigneten sich, nachdem die SSU den Hinweis erhalten hatte, dass Sanix „wahrscheinlich ein Ukrainer ist, der in der Region Iwano-Frankiwsk lebt“ und sein Haus durchsucht hat

Sanix wird nun wegen unbefugter Eingriffe in Computer und unbefugtem Verkauf oder Verbreitung von Informationen mit eingeschränktem Zugriff strafrechtlich verfolgt. Nach dem ukrainischen Strafgesetzbuch kann eine Kombination dieser beiden Faktoren zu einer Freiheitsstrafe von bis zu acht Jahren führen.

Wired nannte es „eine Verletzung von Verstößen“ und sagte, die 87-Gigabyte-Datenbank „behauptet, über 2.000 durchgesickerte Datenbanken zu aggregieren, die Passwörter enthalten, deren Schutz-Hashing geknackt wurde.“

Auf den ersten Stapel gestohlener Daten folgten mehrere weitere „Sammlungen“, die von Sanix angeboten wurden, sowie ein weiterer Hacker namens Oxa, schrieb Forbes zu dieser Zeit. Die Hacker boten „lebenslangen“ Zugriff auf die Datenbanken für bescheidene Beträge von 45 bis 65 US-Dollar.

Bitcoin Nachrichten heute – Schlagzeilen für den 3. Mai

  • Bitcoin steigt weiter an, obwohl in den letzten Tagen rückläufige Signale gedruckt wurden
  • BTC-Halbierung ist in weniger als zwei Wochen
  • Bitcoin hat Spielraum für weitere Gewinne in der nahen Zukunft

Bitcoin News Today – Die Preisaktion von Bitcoin in der vergangenen Woche war ziemlich interessant. Nachdem er seit dem massiven Aufschwung am Mittwoch unter die 9.000 $-Marke gefallen war, hat sich BTC in den letzten Tagen stark erholt. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels liegt Bitcoin (BTC) wieder über der 9.100-Dollar-Marke, was einen Anstieg von mehr als 9 Prozent gegenüber dem jüngsten Tiefstand von 8.400 US-Dollar bedeutet. In den letzten vierundzwanzig Stunden ist er ebenfalls um etwa 4 Prozent gestiegen.

Bitcoin setzt seinen Höhenflug trotz einiger bärischer Signale fort

Die größte digitale Währung der Welt liegt jedoch immer noch ein paar Dollar hinter ihrem großen Hürdenpunkt von 9.500 Dollar zurück. Der Durchbruch von Bitcoin kommt ungeachtet einer Reihe von rückläufigen Signalen, die die digitale Währung in den letzten Tagen gedruckt hat. Zu den pessimistischen Signalen gehört eine Verkaufsmauer, die aus 1k Bitcoin besteht, die am Samstag auf Binance erschienen ist. Das zweite ist der GTI Global Strength Indicator von Bitcoin Era, der sich über 70 bewegt, und dies deutet auf die Erschöpfung des Aufwärtstrends hin.

Bitcoin ist für weitere Rallye bereit

Bei Bitcoin Future wird über die Stuttgarter Börse geredetDer Durchbruch über die $9k-Marke ist nach Ansicht einiger führender Kryptoanalysten noch lange nicht das Ende des Aufwärtstrends. Ein populärer Krypto-Händler sagte, dass es derzeit ein starkes Zusammentreffen von Gründen für einen Aufwärtstrend bei der BTC gibt, selbst mit den oben erwähnten rückläufigen Signalen.

Die Finanzierungsrate an der BitMEX und der Prämienindex sind immer noch negativ. Dies deutet darauf hin, dass die Longpositionen noch nicht überverschuldet sind. Bitcoin wird sogar über dem jährlichen volumengewichteten Durchschnittspreis gehandelt. Die Tageszeitung Ichimoku Cloud hat einen Aufwärtstrend eingeschlagen. Bitcoin liegt über dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. Die lang erwartete Halbierung von Bitcoin ist weniger als zwei Wochen entfernt. Dies sind einige der bullishen Signale, die den Preis der digitalen Währung weiter in die Höhe treiben könnten.

Ein Krypto-Händler wies kürzlich darauf hin, dass der jüngste Kurs der Bitcoin-Aktion auf gespenstische Weise demjenigen vom August 2015 ähnelt, als BTC einen massiven Ausbruch aus den Makro-Tiefs erlebt. Wenn Bitcoin weiterhin diesem Fraktal folgt, könnte es in etwa einer Woche die Marke von 14.000 $ überschreiten. Dies würde mit der Halbierung von Bitcoin und einem anschließenden Ausverkauf einhergehen, der durch Münzdumpings durch Bergarbeiter gefördert wird.

Bitcoin sieht auf lange Sicht positiv aus

Der langfristige Trend bei Bitcoin (BTC) beginnt sich ebenfalls positiv abzuzeichnen. In jüngsten Untersuchungen sagte David Grider von Fundstrat Global Advisors, sein Unternehmen sei optimistisch, was die Entwicklung von Bitcoin (BTC) betrifft. Er wies insbesondere auf die bevorstehende Halbierung als positiven Katalysator hin. Er sagte:

„Wir sind in den nächsten 12 Monaten optimistisch und erwarten, dass sich die Preise bis zur [Halbierung] und möglicherweise danach weiter nach oben bewegen werden.

Update zum Bitcoin- und Ether-Markt: 9. April 2020

Die Gesamtobergrenze des Kryptomarktes hat seinen Wert seit Montagmorgen um 14,5 Milliarden Dollar erhöht und liegt nun bei 208,8 Milliarden Dollar. Die Top-Ten-Münzen sind in den letzten 24 Stunden weitgehend unverändert geblieben. Bitcoin SV (BSV) und Tezos (XTZ) verzeichneten einen Zuwachs von 1,6 bzw. 3,6 Prozent. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels handelt Bitcoin (BTC) auf dem Bitstamp-Tages-Chart bei 7.312 Dollar, während Ether (ETH) auf 170 Dollar gestiegen ist und Ripples XRP um 0,199 Dollar schwankt.

BTC/USD

Bitcoin Evolution erlitt am Sonntag, dem 5. April, eine weitere Ablehnung bei $6.900 und fiel auf $6.770 zurück und schloss die Woche immer noch mit einem Plus von 15,5 Prozent ab.

Das BTC/USD-Paar eröffnete die neue Handelsperiode am Montag, indem es eine riesige grüne Kerze auf $7.353 zog. Der erfolgreiche Durchbruch des aufsteigenden Dreiecks, das sich im täglichen Zeitrahmen bei $6.900 – $7.000 bildete, führte zu einem Kursanstieg von 8 Prozent.

Am Dienstag, dem 7. April, war die Münze erneut recht volatil und bewegte sich in der Zone zwischen 7.486 $ und 7.062 $, bevor sie mit einem kleinen Verlust auf 7.203 $ schloss. Sie wurde in der Nähe des 50-Tage-EMA gestoppt, so dass die Bullen das nächste offensichtliche Ziel – 7.700 $ – nicht erreichen konnten.

Die Sitzung in der Wochenmitte am Mittwoch wurde als eine Fortsetzung des Aufwärtstrends nach den Gewinnmitnahmen gesehen, die den Rückgang in der vorangegangenen Sitzung verursachten.

Bitcoin stieg auf 7.372 $, hatte jedoch Mühe, den 50-Tage-EMA zu übertreffen, da die leicht rückläufigen Volumina den Aufwärtstrend nicht unterstützten.

Die 24-Stunden-Volumina kletterten von 32 Milliarden Dollar am Montagmorgen auf 50 Milliarden Dollar in den frühen Handelsstunden am Dienstag, begannen dann an Schwung zu verlieren und gingen am Mittwoch auf 42 Milliarden Dollar zurück.

Wie funktioniert Bitcoin Evolution?

ETH/USD

Nach einer erfolgreichen Woche nahm das Ethereum-Projekt-Token ETH am Sonntag, 5. April, eine leichte Korrektur vor und schloss die Woche bei 142 Dollar mit einem Plus von 13,7 Prozent ab.

Die neue Sieben-Tage-Periode begann mit einem Paukenschlag, als die führende Altmünze bis auf $171 hochschnellte. Die Bewegung führte zu einem Anstieg von 20 Prozent für den Tag, und das Paar ETH/USD war nun nur Zentimeter von der nächsten S/R-Linie entfernt, die bei $175 lag.

Am Dienstag, dem 7. April, fiel die Münze auf $164, aber sie blieb immer noch in der Zone oberhalb der Unterstützungslinie von $160. Bullen wurden bei $175-$176 zurückgewiesen, und wie Sie auf dem bereitgestellten Chart sehen können, gibt es eine starke Ansammlung von EMAs nahe dieser horizontalen Linie – die beiden wichtigsten langfristigen gleitenden Durchschnitte (100 und 200 Tage) + der 50-Tage-EMA treffen dort aufeinander. Überraschend oder nicht, die Fibonacci-Retracement-Level 38,20 wird ebenfalls bei $176 platziert, was den Bereich indikatormäßig extrem gesättigt macht.

Auf der dritten Sitzung der Woche eroberte der „Äther“ seine Positionen um 174 $ zurück und löschte alle Verluste vom Vortag vollständig aus.

Was das Handelsvolumen betrifft, so stiegen sie von 6,8 Milliarden Dollar am Montag auf 19,8 Milliarden Dollar am Dienstag und gingen am Donnerstagmorgen wieder auf 11 Dollar zurück.

Bitcoin während Corona, attraktiver

Ein neuer Bericht des führenden Anbieters von Kryptoasset-Daten CryptoCompare gibt einen Einblick, wie sich Investoren angesichts des Coronavirus-Ausbruchs in der aktuellen Marktlage zurechtfinden können.

Bitcoin und Altmünzen erholen sich langsam vom Marktcrash vom 12. März, bei dem der Preis für BTC unter 4.000 Dollar fiel. Ein früherer Bericht wies darauf hin, dass eine massive Hebelwirkung auf den Krypto-Märkten erheblich zum Absturz beigetragen hat, darunter mehr als 1,4 Milliarden Dollar an Liquidationen allein an der BitMEX.

Corona wirklich gut für Krypto-Währungen?

Bei Bitcoin Trader über den Bitcoin Preis redenEinige Anleger stellen jedoch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Markt für Krypto-Währungen in Frage. Bitcoin Era wurde früher als ein „sicherer Hafen“ gepriesen, der von der globalen wirtschaftlichen Unsicherheit, wie der durch das Virus verursachten Finanzpanik, profitieren würde. Der Bericht von CryptoCompare behauptet, dass die Anleger darauf mit einer Reaktion reagiert haben, indem sie sich auf Bargeld statt auf Krypto-Assets konzentrierten, obwohl es sich um einen kurzlebigen Ansatz handelt.

Während die Bitcoin seit dem letzten Monat um 30% gesunken ist, ist der S&P 500 um 29% und der FTSE 100 um mehr als 30% gefallen. Gold, das auch als sicherer Hafen in Zeiten der Marktvolatilität gepriesen wird, ist seit Februar um 8% gefallen.

Dem Bericht zufolge ist Bitcoin noch dabei, sich als Anlageklasse zu etablieren und könnte im Zuge der Krise als Wertaufbewahrungsmittel von großem Interesse sein. Insbesondere hebt der Bericht die Auswirkungen der Halbierung des Ereignisses im Mai hervor, die Bitmünzen zu einer Zeit knapper werden lässt, in der die meisten Fiat-Währungen aufgrund der staatlichen Gelddruckpolitik einer Inflation ausgesetzt sind.

Wie sehen die Entwicklungen aus?

Der CryptoCompare-Bericht stellte auch eine Divergenz zwischen den wichtigsten Kryptowährungsumtauschplätzen während der Marktvolatilität am 12. März fest. Während die Börsen in der Regel im Einklang miteinander handeln, weitete sich der Spread während des Marktcrashs erheblich aus und erreichte ein Niveau, das seit 2018 nicht mehr erreicht wurde.

Dem Bericht zufolge führte die Rückkopplung zwischen dem Markt für Krypto-Derivate und den Kassapreisen zu einer großen Volatilität. Großaufträge von Walen konnten den Preis auf dem gesamten Markt beeinflussen und verzerren, was zu noch größerer Volatilität führte.

Trotz des Einbruchs der Marktpreise berichtete CryptoCompare von einem massiven Anstieg der Nutzung ihrer Daten durch die Anleger. Die durchschnittliche Nutzung stieg um 200% auf einen Spitzenwert von 11.000 Trades pro Sekunde und sechs Millionen pro Stunde. Mehr als zwei Millionen einzigartige tägliche Nutzer haben sich mit der CryptoCompare-API beschäftigt, was ein gesteigertes Interesse an Krypto-Investitionen signalisiert, das sich auch in den Daten von Google Trends widerspiegelt.

Bitcoin-Preis vorerst stabil, aber Zukunft ungewiss

Kettenanalyse sagt: Bitcoin-Preis vorerst stabil, aber Zukunft ungewiss

Chainalysis hat ihren Bericht für den BTC-Markt für März 2020 veröffentlicht. Nach Angaben der Firma Blockchain and Crypto Analytics haben die Börsen seit dem 9. März einen enormen Zufluss von BTC erlebt, wobei allein am 13. März fast 319.000 der Kryptowährung eingegangen sind.

Bei Bitcoin Trader über den Bitcoin Preis reden

Zwischen dem 12. und 13. März wurde jedoch fast neunmal so viel Bitcoin an die Börsen laut Bitcoin Trader geschickt, um verkauft zu werden, was den Preis auf 3.000 Dollar absinken ließ. Dies war der größte tägliche Rückgang der BTC in den letzten sieben Jahren.

Hat sich der Preis von Bitcoin vorerst stabilisiert?

Obwohl das Volumen des Krypto-Zuflusses laut Chainalysis nach wie vor hoch ist – doppelt so hoch wie der Tagesdurchschnitt – scheint sich der Preis von BTC vorerst stabilisiert zu haben.

„Der Großteil der überschüssigen Bitmünzen, die an den Börsen eintreffen, ist verkauft worden, und das Schlimmste des Überangebots scheint vorerst beendet zu sein“.

Die Firma bietet einige mögliche Erklärungen für die Preisausgleichung nach einer solch turbulenten Periode an. Obwohl Transfers zwischen 10 und 1.000 BTC 70 % des Flusses der Kryptowährung durch die Börsen ausmachten, sagt die Kettenanalyse, dass der Gesamtbetrag der BTC nicht ausreichte, um nachhaltigen Schaden anzurichten:

„Der Großteil der verfügbaren Bitmünzen wurde nicht ausgezahlt, was darauf hindeutet, dass die meisten Bitmünzer gerne bereit sind, sie zu behalten. Mit 712.000 mehr als der Durchschnitt ist die Menge an Bitcoin, die in den letzten acht Tagen an die Börsen geschickt wurde, beispiellos. Aber diese zusätzlichen 712.000 stellen nur 5% der verfügbaren Bitmünze dar (alle abgebauten Bitmünzen abzüglich aller verlorenen Bitmünzen)“.

Zukünftige Störungen auf dem Kryptomarkt

Angesichts der Schließung von Einzelhandelsgeschäften in den Vereinigten Staaten und der Tatsache, dass immer mehr Unternehmen gezwungen sind, ihre Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten zu lassen, ist die Zukunft aller Finanzmärkte auch bei Bitcoin Trader ungewiss. Die internationalen Reisebeschränkungen zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus ändern sich weiterhin täglich, was zu einer Verzögerung oder Absage von Krypto-Veranstaltungen weltweit geführt hat.

Trotz dieser Ungewissheit plant Chainalysis weiterhin die Verwendung traditioneller Indikatoren zur Überwachung von Bitcoin:

„Es ist schwer vorherzusagen, wohin sich der Bitcoin-Markt als nächstes entwickeln wird. Allerdings haben sich die stark gestiegenen Devisenzuflüsse als guter Indikator für eine erhöhte Volatilität erwiesen, weshalb wir empfehlen, den Betrag, der an die Börsen transferiert wird, im Auge zu behalten. Wir erwarten auch, dass professionelle Händler weiterhin die Ereignisse vorantreiben werden, im Gegensatz zu den Einzelhandels-Börsenbenutzern, einfach weil sie für viel größere Volumina verantwortlich sind“.

Bitcoin Future sagt, dass die Börse Stuttgart Nutzer hat

Die Krypto-Handels-App der Börse Stuttgart hat im ersten Jahr 81.000 Nutzer

BISON, die von einer Tochtergesellschaft der Deutschen Börse Stuttgart entwickelte mobile Krypto-Handelsanwendung, hat im ersten Jahr über 81.000 Nutzer an Bord genommen. Neben der Erweiterung um 81.000 Benutzer im ersten Jahr hat das Krypto-Handelsunternehmen Pläne für weitere Funktionalitäten im Jahr 2020 angekündigt.

Bei Bitcoin Future wird über die Stuttgarter Börse geredet

Deutsche Händler lieben BISON

BISON wurde am 31. Januar 2019 von der Sowa Labs GmbH nach einem Jahr der Entwicklung eingeführt. Sowa Labs ist eine Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart, der zweitgrößten Börse bei Bitcoin Future in Deutschland. Die Handels-App bietet einen einfachen, unkomplizierten und sicheren Einstieg in die Welt des Krypto-Handels. Sie zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie die erste Krypto-Handelsanwendung ist, die von einer traditionellen Wertpapierbörse unterstützt wird.

Mit BISON können Anwender Bitcoin, Ethereum, Litecoin und XRP handeln. Um mit dem Handel zu beginnen, laden die Benutzer einfach die Anwendung herunter, überprüfen ihr Konto und fügen Gelder hinzu. Es ist auch möglich, auf einen steuerlich herunterladbaren Bericht zuzugreifen, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, was die Anwendung zu einer benutzerfreundlichen und konformen Krypto-Handelsplattform macht.

Die App verfügt auch über ein innovatives Krypto-Radar, das potenzielle Hinweise auf zukünftige Marktbewegungen liefern soll. Benutzer können auf diese Daten zugreifen, ohne ein Auge auf kryptorelevante Social-Media-Konten werfen zu müssen.

Aufgrund seiner innovativen Funktionen und seiner hochkarätigen Unterstützung hat BISON ein erfolgreiches erstes Jahr hinter sich. Die mobile Anwendung hat über 81.000 aktive Nutzer. Der Geschäftsführer der Sowa Labs GmbH, Ulli Spankowski, sagte nach einem erfolgreichen ersten Jahr:

„Wir sind sehr zufrieden mit der Nutzung von BISON. Unser Ansatz war es, den Handel mit Krypto-Währungen so einfach wie möglich zu gestalten, und die Resonanz war hervorragend. In den vergangenen zwölf Monaten haben wir viele wertvolle Rückmeldungen von Anwendern erhalten, die wir in die weitere Entwicklung von BISON einfließen lassen werden“.

Um den Benutzern einen besseren Service zu bieten, will Sowa Labs im Laufe des Jahres 2020 weitere Funktionen hinzufügen. Die erste davon ist eine Desktop-Version der BISON-Anwendung. Zweitens will BISON in naher Zukunft den Handel mit Bitcoin Cash (BCH) unterstützen.

Eine weitere neue Funktion, die im Januar 2020 eingeführt wurde, ermöglicht es den Benutzern, BTC direkt aus ihrer privaten Brieftasche zu übertragen, anstatt es von BISON zu kaufen. Diese Funktionalität wird auch zu den übrigen digitalen Währungen, die in der Handelsanwendung verfügbar sind, hinzugefügt werden.

Geregelter Krypto-Handel durch die Börse Stuttgart

Der Handel auf BISON wird durch die Unterstützung einer weiteren Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart ermöglicht. Die Tochtergesellschaft ist die EUWAX AG, die in Deutschland als Finanzdienstleister reguliert ist. Der Handel wird von der EUWAX AG vermittelt, d.h. die Nutzer kaufen und verkaufen Krypto-Währungen an und von ihr, wobei die deutschen Gesetze eingehalten werden.